Verkleinern Vergrößern

Ambulante Heilpädagogische Frühförderung

Elternarbeit in der Frühförderung

  • Begleitung und Beratung der Eltern beim Umgang mit ihrem Kind,   
    Auseinandersetzung mit ihrer veränderten Lebenssituation und mit der
    Entwicklungsstörung ihres Kindes
  • Anleitung zur Förderung
  • Beratung und Hinweise auf geeignete Förderung im Alltag, geeignete therapeutische Hilfen
  • Beratung zu Kindergarten, Schule und Alltagsentlastung

heilpädagogische Frühförderung in den ersten drei Lebensjahren

  • Förderung und Anbahnung von Kommunikation, Interaktion und Sprache
  • Förderung, Anregung und Erfahrung eigener Bewegungsmöglichkeiten
  • Spielerisches Erfahren der eigenen Lebensumwelt
  • Ausbau der geistigen Fähigkeiten im Spiel
  • Förderung der Wahrnehmung, Anregung der Sinne

Frühförderung im Regelkindergarten

  • Beobachtung der Kinder im Gruppengeschehen
  • Förderung von grob- und feinmotorischen Fähigkeiten
  • Förderung von Selbstständigkeit
  • Förderung von sozialen Fähigkeiten, Regelverständnis und Frustrationstoleranz
  • Förderung der Kompetenzen im Umgang mit Zahlen, Zeichen und Formen
    Erweiterung der sprachlichen Fähigkeiten

Angebotsformen der Frühförderung

  • Mobile Hausfrühförderung
  • Spiel- und Fördergruppe in der Frühförderstelle
  • Heilpädagogische Einzelförderung im Regelkindergarten

Kinder kommen zu uns,

  • wenn sie in ihrer Entwicklung verzögert sind
  • wenn sie zu früh geboren wurden
  • wenn sie eine Behinderung haben oder eine Behinderung droht
  • wenn sie (noch) nicht sprechen
  • wenn sie ängstlich sind, keinen Blickkontakt aufnehmen
  • wenn sie sich anders als andere Kinder bewegen und verhalten
  • wenn sie sich nur schwer konzentrieren können

Prinzipien der Frühförderung

  • Wir sehen das Kind im Ganzen und nicht reduziert auf einzelne (beeinträchtigte) Funktionen
  • Das familiäre Umfeld des Kindes wird in die Förderung mit einbezogen (familienorientiertes Arbeiten)
  • Wir setzen bei den Stärken des Kindes an und unterstützen seine Eigenaktivität

Einzugsgebiet


Die Heilpädagogische Frühförderung ist aufsuchend in den Städten und Gemeinden im Rhein-Kreis Neuss und im Stadtgebiet Neuss mit Einzelgenehmigungen tätig.

Finanzierung


Die heilpädagogische Frühförderung wird über die Eingliederungshilfe nach
dem SGB (Sozialgesetzbuch) IX u. XII finanziert. Für die Eltern ist die Frühförderung kostenfrei.

Mitarbeiter


Mitarbeiter aus der Heil- und Sonderpädagogik und der Sozialarbeit.

Zusammenarbeit


Wir arbeiten zusammen mit Kindertagesstätten, Familienzentren, Jugend-, Sozial- und Gesundheitsamt, Kinderärzten, Therapie-Praxen, Sozialpädiatrischen Zentren (SPZ).


Nachfolgend sehen Sie eine Linkliste, über die Sie zu weiteren informativen 
Inhalten gelangen:

Telefon: 02181 / 2702 802
E-Mail: fruehfoerderung@luw.nrw

Ambulante Heilpädagogische Frühförderung
Im Buschfeld 3
41515 Grevenbroich