Start » Kinder und Familien » Offene Hilfen » Heilpädagogische Familienhilfe (HPFH)

Heilpädagogische/Sozialpädagogische Familienhilfe – intensive Hilfe zur Erziehung

Herausforderungen bei der Erziehung gibt es in vielen Familien. Besonders herausfordernd können die Aufgaben für Familien sein, wenn familiäre oder persönliche Probleme überhand zu nehmen drohen. 

Die Heilpädagogische/Sozialpädagogische Familienhilfe, im Rahmen der „Offenen Hilfen“, richtet sich an

  • Eltern oder Erziehungsberechtigte, die Hilfe bei der Erziehung ihrer Kinder benötigen
  • Familien, die ein Kind mit Behinderung, Beeinträchtigung oder Entwicklungsauffälligkeiten haben
  • Eltern mit Beeinträchtigung oder Behinderung

Die intensive Beratung, Betreuung und Begleitung in der Heilpädagogischen Familienhilfe übernehmen Fachkräfte (Sozial- und Heilpädagogen), die Familien bei der Bewältigung von Alltagsproblemen ebenso wie bei der Lösung von Konflikten und Krisen zur Seite stehen. Im Fokus steht die Stärkung der elterlichen Erziehungskompetenzen und des Familiensystems. 

Ziel der Heilpädagogischen Familienhilfe ist es, durch Hilfe zur Selbsthilfe gemeinsam Ressourcen und Fähigkeiten zu entdecken und neue Strukturen für ein harmonisches Zusammenleben zu erarbeiten.

 Wenn Sie Fragen zum Angebot der Heilpädagogischen Familienhilfe haben, wenden Sie sich gern an uns.