Verkleinern Vergrößern

Flauschig und lieb – der neue Mitarbeiter in der Frühförderung

Wenn „Bo“ reden könnte, würde sie sich vermutlich mit Worten wie diesen vorstellen: „Hallo, ich bin Bo, und ich arbeite in der Frühförderung in Grevenbroich. Ich bin ein Bouvier-Mädchen, 8 Monate alt und in der Frühförderung sagen alle, dass ich ein Azubi bin und noch viel lernen muss. Ich darf schon jetzt ab und zu mit in die Frühförderung. Das finde ich super, denn ich mag Kinder so gerne. Damit wir uns gut verstehen, ist mein Frauchen immer in meiner Nähe und passt auf. Noch weiß ich nicht immer genau, was ich darf und was nicht, aber ich lerne jeden Tag ein bisschen mehr. Und wenn ich ganz fleißig bin, sind mein Frauchen und ich im nächsten Herbst ein „Therapie- und Begleithundeteam“, toll, was?“

Bo‘s Besitzerin Elke Simler, die Leiterin der Frühförderung in Grevenbroich-Elsen ist, nimmt ihre Hündin auch jetzt schon ab und an mit an ihren Arbeitsplatz. „So kann sie sich an die Einrichtung gewöhnen. Man merkt, wie gerne sie Kinder mag und wie sie es liebt, von ihnen gestreichelt zu werden. Auch die Kinder sind ganz begeistert von ihr.“ Fertig ausgebildet ist Bo im November 2018. Dann können sich die Kinder über noch mehr Hundebegleitung in der Frühförderung freuen.


Zurück

Telefon: 02181-2702 0
E-Mail: info@luw.nrw

Leben und Wohnen
Lebenshilfe Rhein-Kreis Neuss gGmbH
Geschäftsstelle
Lindenstraße 31
41515 Grevenbroich

Kontakt